AmWin Aufmass-Software

Bauteile verwalten in AmWin

Die einzelnen Aufmasspositionen werden in AmWin in Bauteildateien gespeichert, denen vom System ein Dateiname zugeordnet wird. Der Benutzer vergibt in der Bauteilverwaltung eine eindeutige Zuordnung nach Bauteil, Anlage und Zeichnung. Die Eingabe der Anlage ist optional. Wird beim ersten Bauteil keine Anlagenbezeichnung eingegeben, entfällt sie für die restlichen Bauteile des Aufmasses.

In jedem Aufmaß können in der Profi-Version bis zu 999 Bauteile angelegt werden. Bei Angabe der Anlage werden alle aufeinander folgenden Bauteile mit gleicher Anlagenbezeichnung als zusammengehörend angesehen und beim Ausdruck ein Zwischenergebnis der Anlage ausgegeben. Entfällt die Anlagenbezeichnung, werden alle aufeinander folgenden gleichen Zeichnungsbezeichnungen als Zwischenergebnis zusammengefasst. Ein nachträgliche automatische Sortierung nach Bauteil, Anlage oder Zeichnungsbezeichnung ist optional möglich.

In der Bauteilverwaltung ist die Druckvorschau einer Bauteildatei oder eines zusammengehörenden Bauteils möglich, sowie ein Gesamtausdruck des kompletten Aufmasses oder selektierter Bauteile, falls das Aufmaß nachbearbeitet wird. Es ist ebenfalls möglich nur eine Berechnung der Ergebnisse durchzuführen und nur das Gesamtergebnis für eine kurze Übersicht der Gesamtmassen eines Aufmasses auszudrucken oder als Seitenansicht anzuschauen.

Ansicht Bauteilliste zum Aufmaß
Aktualisiert: 21.08.2008